Das Umweltprojekt

Hilfe für unsere Weißstörche (Nr. 68)

Als Glücks- und Kinderbringer, Frühlingsbote und Fabeltier gehörte der Weißstorch einst zu jedem Dorfbild. Auf siedlungsnahen Wiesen fand er reichlich Nahrung. Heute ist der Adebar Symboltier für den Naturschutz und ein besetzter Horst im Ort keineswegs mehr eine Selbstverständlichkeit. Die Folgen intensiver Landwirtschaft und großflächiger Lebensraumverlust durch Verbauung und Versiegelung der Landschaft führten zu einem deutlichen Bestandsrückgang in den letzten Jahren. Um das zu ändern, hat sich der Storchenpflegehof Papendorf der Hilfe dieser imposanten Schreitvögel und vieler weiterer Wildtiere in Not verschrieben. Zu den zahlreichen Aufgaben des Storchenhofes gehören vor allem die Instandsetzung und Neuerrichtung von Storchenhorsten. Darüber hinaus setzt sich der gemeinnützige Verein für den Schutz des Lebensraumes und der Nahrungsgrundlage des Adebars ein, wovon auch sehr viele andere Tierarten profitieren. Mit der Erfassung der Brut- und Jungstörche sowie deren Beringung liefert der Verein einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Bestandserfassung des Weißstorches. Damit die schwarz-weißen Glücksbringer auch zukünftig erfolgreich brüten können, müssen dringend viele marode und stark absturzgefährdete Horste erneuert werden. Je nach Standort kostet die Erneuerung oder die Neuerrichtung eines Horstes zwischen 500 € und 1.200 €. Helfen Sie uns, die Brutplätze und Lebensräume des Weißstorches zu schützen und zu erhalten!

Storchenpflegehof Papendorf e.V.
Chausseestraße 25
17309
Papendorf